Traumjob auf Umwegen - Jubiläum: 5 Jahre Niederlassung OÖ West

Heutzutage will jeder einen Beruf, der ihn ausfüllt und glücklich macht. Trotzdem sind laut Experten-Schätzungen ca. 60 Prozent der Arbeitnehmer unzufrieden mit ihrer Tätigkeit. Die Angst vor Veränderung oder Versagen hält viele Menschen davon ab sich beruflich weiter zu entwickeln bzw. neue Wege zu gehen.

Einer, der sich nie von traditionellen Normen abhalten ließ und seine Ziele stets mit Mut und Zuversicht verfolgt hat, ist Helmut Pürstinger. Als der gelernte Elektrobetriebstechniker im Laufe seines Arbeitslebens feststellte, dass die reine Technik nicht seine alleinige Leidenschaft war und sein wahres Talent in der Kommunikation und in der Arbeit mit Menschen liegt, orientierte er sich neu. Übers Projektmanagement gelangte der Oberösterreicher zur Position als Head of Human Resources und fand seine Berufung schließlich als Unternehmer und Geschäftsleiter der Niederlassung Schörfling von HILL Webersdorfer, die heuer ihr fünf-jähriges Bestehen feiert.

Wir nehmen dieses kleine Jubiläum zum Anlass, um unserem Kollegen auf den Zahn zu fühlen und ihm sein persönliches Erfolgsgeheimnis in Sachen Karriereweg zu entlocken.

Was hat dazu geführt, dass du in die Beratung eingestiegen bist?

Der Anstoß war ein exzellentes und interessantes Gespräch mit Manfred Webersdorfer (Anm.d.Red.: Geschäftsführender Gesellschafter von HILL Webersdorfer). Die Chemie war sofort da, nicht nur wegen der gemeinsamen, musikalischen Leidenschaft für Heavy Metal, sondern insbesondere, weil Manfred Webersdorfer so authentisch und zielgerichtet aber gleichzeitig auch locker ist. Das Angebot als Partner für die Region Oberösterreich West den eigenen Markt selbstständig aufzubauen und dabei meinen eigenen Weg einschlagen zu können, habe ich sehr gerne angenommen. Ich wusste sofort, dass ich hier meine Talente in den Bereichen Technik und Kommunikation gewinnbringend miteinander verbinden kann.

Deinen Weg in die Beratung hast du über Umwege gefunden und auch den Startschuss zu deiner Niederlassung hast du 2014 nicht etwa in einem normalen Bürogebäude, sondern in einem „Paideuma Dom“ gefeiert. Würdest du sagen, dass es hilfreich ist manche Dinge abseits konventioneller Normen anzugehen?

Ja, aus Erfahrung kann ich sagen, dass der direkte oder auch klassische Weg nicht unbedingt der beste ist. Um die eigene Berufung zu finden und im Job glücklich zu werden, ist es wichtig auf sich selbst und seine Bedürfnisse zu hören. Dabei sollte man nicht davor zurück schrecken auch einmal etwas auszuprobieren und keine Angst davor haben Fehler zu machen – denn all diese Erfahrungen sind wichtige Bausteine die man sammeln muss, um seinen eigenen Weg gehen zu können.

So startete ich 2014 voller Zuversicht den HILL Webersdorfer OÖ-West-Standort in Schörfling und arbeitete alleine in meinem „Paideuma Dom“ – doch das Team wuchs schnell und pünktlich zum Jubiläum im September 2019, zogen wir als vierköpfiges Team in die neuen Büroräumlichkeiten im Nachbargebäude. Der Dom ist uns aber erhalten geblieben und dient als einzigartiger Besprechungsraum für produktive Meetings und Verhandlungen.

Was macht die Personalberatung bei HILL deiner Meinung nach aus?

Wir sind keine „Klinkenputzer“, die allen die gleiche Inhalte präsentieren. Wir gehen individuell auf die Bedürfnisse unserer Kunden ein und kreieren stets maßgeschneiderte Strategien und Lösungswege. Dabei fokussieren wir uns auf den Industrie-Bereich, den wir durch unsere persönliche Erfahrung sehr gut kennen und infolgedessen auch besonders gut beraten und betreuen können. Als gelernter Elektrobetriebstechniker und leidenschaftlicher Kommunikator habe ich in dieser Aufgabe wahrlich meine Berufung gefunden.

Wie hast du das Wachstum deines Teams erlebt?

Spannend und abwechslungsreich. Die ersten Jahre waren sehr arbeitsreich und nicht selten von Sieben-Tage-Wochen geprägt, weshalb ich bereits 2015 eine Assistentin einstellte. Ab diesem Zeitpunkt war ich auch als disziplinäre Führungskraft gefordert und entwickelte für diese Aufgabe meinen ganz persönlichen Stil. Dabei versuche ich meinem Team, das mein vollstes Vertrauen genießt, möglichst viele Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten.

Was steht bei der Zusammenarbeit mit deinen Kunden stets im Fokus?

Für mich ist es besonders wichtig ein gutes Gespür für Menschen und ihre Bedürfnisse zu haben. Hinter jedem Kundengespräch steht schließlich nicht nur eine Stellenausschreibung, sondern auch ein Wunsch. Diesen muss man erkennen und sich darauf einlassen. Es kommt nicht selten vor, dass ein Kunde diesen individuellen Wunsch selbst noch gar nicht wahrgenommen hat – doch der kann letztendlich der Schlüssel für eine perfekte Besetzung sein.

Wir verstehen uns daher als Berater, Coach und Partner und setzen alles daran unsere Kunden zu verstehen. Dieses ehrliche Interesse und die nachhaltige Beziehung zu unseren Kunden ist ein entscheidender Erfolgsfaktor.

Welche Faktoren waren für deine Erfolgsstory noch entscheidend?

Da jeder Kunde anders tickt, ist es notwendig die nötigen Handlungsfreiräume zu schaffen, um auf jeden Kunden individuell eingehen zu können. Manchmal muss man hartnäckig und ausdauernd sein und die Extrameile gehen, sowohl um Kunden zu gewinnen, als auch um Aufträge erfolgreich zu besetzen. Wir arbeiten manchmal schon fast verbissen daran die richtigen Kandidaten zu finden. Es geht uns nicht nur darum die Anforderungspunkte zu erfüllen – wir wollen Menschen finden, die begeistern!

Wie sieht deine Vision für dich und dein Team aus?

Es ist mein Ziel mit meiner Niederlassung weiter zu wachsen und als starkes Team noch mehr Unternehmen als Partner und Stammkunden zu generieren. Dabei freue ich mich bereits jetzt darauf die spannenden Veränderungen der Arbeitswelten mitzuerleben, gemeinsam mit unseren Kunden neue Berufsbilder zu entwickeln und diese neuen Positionen mit einzigartigen Persönlichkeiten zu besetzen.

HILL Webersdorfer Team OÖ-West (vlnr): Rudolf Bruckschlögl, Helmut Pürstinger, Madlen Krengel, Stefan Paul Miejski

Teilen

Verwandte Nachrichten

Oberösterreichische Partner übernehmen HILL International

Manfred Webersdorfer und sein Team erwerben 76 Prozent – Gründer Othmar Hill bleibt noch mehrere Jahre Markenbotschafter

Lesen Sie weiter

Klasse statt Masse: Warum bei Top-Besetzungen ohne Premium nichts geht

Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz für Erfolg am Markt: Man ist entweder erfolgreich, weil man auf Premium setzt und in seinem Gebiet qualitativer...

Lesen Sie weiter

Wer wir sind: "Bald 31 Menschen die begeistern."

Die richtigen Mitarbeiter zu finden, sie zu gewinnen und an das Unternehmen zu binden ist heute für die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen...

Lesen Sie weiter